Die sogenannten Faszien (lat. fascia, Band oder Bündel) werden auch als Muskelhaut oder Muskelbinde bezeichnet. Dieser weiße, weiche Bestandteil des Bindegewebes umgibt die Muskeln, ganze Muskelgruppen und verbindet außerdem Sehnen, Bändern, Knochen, Gefäße und Nerven zu einem Organismus.

Verkleben diese Faszien durch anhaltende Muskelverspannungen oder nicht optimal fließener Lymphflüssigkeit kann dies zu undefinierbaren Schmerzen führen, die auf einem Röntgenbild nicht ersichtlich sind. Ein Großteil der Rückenschmerzen sind auf verklebte Faszien zurückzuführen – besondern im Lendenwirbelbereich. Deswegen sollte bei anhaltenden Beschwerden und keinem eindeutigen Befund immer auch die Faszienproblematik einbezogen werden.

Faszienspezialisten können durch gezielte therapeutische Maßnahmen den ursprünglichen Zustand des Gewebes wieder herstellen. Mehr Infos zu Behandlungsmöglichkeiten finden Sie hier.